Die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen haben sich für eine Komplettlösung von flipping ROCKS entschieden. Sie wollten, dass ihre Bibliothek zeitgemäßer wird und dem Benutzer auf Augenhöhe begegnet. Die Services sollten dem Benutzer direkter zugänglich und sichtbarer gemacht werden. Das Ergebnis, das aus diesem Wunsch heraus entstand, präsentieren wir in unserer Case Study. Sie zeigt, wie die Lösungen von flipping ROCKS die Bibliothek auf innovativem Weg nicht nur benutzerfreundlicher gestaltet hat, sondern auch die Außenwirkung verbessert und den Mitarbeitern viel Zeit und Verwaltungsaufwand spart.

Die Komplettlösung für die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen umfasst ein breites Spektrum an Produkten und Services, die optimal aufeinander abgestimmt sind und gemeinsam ein starkes und nachhaltiges Konzept ausmachen. Nicht nur klassische Werbematerialien, wie Flyer und Beschilderungen, sind in die Bibliothekslösung eingeflossen. Sie ist maßgeblich auch durch neue Medien bestimmt. Das Bibliothekserlebnis lässt sich mit neuen Medien auf der ganzen Ebene einzigartig gestalten. Mit interaktiven Leitsystemen, Displays und den passenden Beschilderungen wird die Bibliothek vor Ort lebendiger, interaktiver und sichtbarer. Eine Smartphone-App sorgt zudem dafür, dass die Bibliothek für ihre Benutzer jederzeit von jedem Ort aus benutzbar ist.

Die Bibliotheks-App

bib-app-blog

Mit der Bibliotheks-App haben Benutzer ihre Bibliothek immer dabei. Sie ist sowohl im Rahmen der Komplettlösungen als auch hinsichtlich ihrer Einzelfunktionen eine der wichtigsten Bibliothekslösungen. Die App macht die Bibliothek jedoch nicht nur mobil erreichbar, sondern erleichtert auch direkt vor Ort ihre Benutzung. Eine Bibliothek erscheint manchem Benutzer – sei sie noch so klein – wie ein unüberschaubares Labyrinth an Regalen und Büchern. Schon die Kataloge sind so umfangreich, dass sie sich physisch nicht überblicken lassen und nicht jeder findet im Bibliotheks-Katalog, wonach er gerade sucht. Mit der App können die Studenten der Hochschule Furtwangen schon in der Vorlesung oder im Seminar nach dem Buch suchen, das sie brauchen. In der Bibliothek selbst finden sie mit der Signatur und mithilfe der App auf direktem Weg ihr Buch, ohne lange danach suchen zu müssen. Dank anschaulicher Raumpläne werden die Räumlichkeiten übersichtlicher und Bücher, Zeitschriften und andere Medien können gezielt gesucht und schneller gefunden werden.

Wie die Bibliotheks-App die Services der Bibliotheken der Hochschule Furtwangen verbessert hat und was die App so besonders macht, erklärt Peter Daub, Bibliotheksleiter der Hochschule Furtwangen, im Interview:

Mit der Bibliotheks-App ist nun an einem zentralen Punkt alles vereint, was die Bibliothek ausmacht. Die Benutzer haben alle Dienstleistungen und alle Services der Bibliothek greifbar – egal, wo sie sich gerade befinden. Die Studenten benutzen die App sichtbar in der Bibliothek und können mit ihr schnell die Themengebiete oder Bücher finden, die sie suchen. Mit ihr ist die Bibliothek nun mehr als ein „Leseerlebnis“ und umfasst mehr als die „gedruckte“ Bibliothekswelt. Sie ist medial vielfältig geworden. Die Benutzer haben „ihre“ Bibliothek mitsamt allen wichtigen Infos nun immer in der Tasche, kompakt, jederzeit zugänglich, übersichtlich und in innovativem, responsiven Design. Mit wenigen Klicks gelangen die Benutzer jetzt an die Infos, die sie brauchen und zwar viel schneller als auf der Homepage.

Eine Bibliotheks-App, wie sie flipping ROCKS u.a. für die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen entwickelt hat, bietet nicht nur online und in der Bibliothek selbst den optimalen Service. Updates machen auch ständige Anpassungen an aktuelle Wünsche und Bedürfnisse – sei es von Seiten der Bibliothek oder von Seiten der Benutzer – möglich. Das neueste Update der HFU Bib App beispielsweise integrierte einen virtuellen Rundgang durch die Bibliothek der Hochschule. Damit lassen sich selbst Studenten, die ihre Zeit sonst lieber in virtuellen Welten vor dem PC verbringen, in die Bibliothek locken.

Info-Stelen und Displays als moderne Informations- und Leitsysteme

hfu-bib-stele-blog

Mit digitalen Leitsystemen, Infostelen und Displays werden Bibliotheksbesucher vor Ort direkt angesprochen und erhalten gezielt alle Informationen, die sie benötigen. Die Besucher werden direkt zu den gewünschten Medien geleitet und können sich in der Bibliothek selbstständig informieren. Info-Stelen und Displays können zudem interaktive Inhalte, Animation, Filme und Videos wiedergeben und daher nicht nur als Leitsystem, sondern auch für Werbung und für Schulungen genutzt werden.

Die Hochschule Furtwangen hat den Service ihrer Bibliotheken direkt vor Ort mit Info-Stelen verbessert und folgende Erfahrungen damit gesammelt:

Die Benutzer reagieren auf die Stele mit Neugier und nehmen sie als Service der Bibliothek gern an. Mit ihr präsentiert sich die Bibliothek als eine Bibliothek am Puls der Zeit. Die Stele mit ihrem einzigartigen Design und ihrer praktischen Touch-Funktion wird jedoch nicht nur von den Bibliotheks-Benutzern als Bereicherung wahrgenommen. Der Bibliothek selbst und ihrem Personal hat sie viel zu bieten. So eignet sie sich hervorragend für Schulungen, da sich über die Stele Benutzermengen von 15 bis 20 Personen gleichzeitig problemlos informieren lassen. Der Wartungsaufwand ist wesentlich geringer als bei allen anderen EDV-Produkten, die in der Bibliothek zur Anwendung kommen. Mit ihren vielen Funktionen verbindet die Stele die physische mit der realen Bibliothekswelt und lässt die Bibliothek lebendiger werden.

Die Produkte und Funktionen des digitalen Leit- und Informationssystems für die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen im Überblick:

Die digitale Stele mit 55″-Touchscreen vereint drei Hauptfunktionen auf einmal: Sie fungiert als Wegweiser für die Besucher, kann von ihnen als effektives Recherche-Tool eingesetzt werden und dient der Bibliothek als Informations- und Werbeplattform. Die Inhalte der Stele, also all das, was sie präsentieren soll, lässt sich dabei spielend leicht und mit wenig Aufwand über das Content Management System von flipping ROCKS verwalten.

  • Als übersichtlicher und zeitgemäßer Wegweiser hilft die Stele den Besuchern beim Auffinden der Print-Medien und der Dienstleistungen der Bibliothek.
  • Als Recherche-Tool bietet sie Zugang zu den 90.000 eBooks und 25.000 elektronischen Zeitschriften der Bibliotheken der HFU.
  • Als Informationsplattform lässt sie sich mit dem Öffnungszeitensystem verknüpfen und stellt die Inhalte passend zu den aktuellen Öffnungszeiten dar. Der große Vorteil dabei ist, dass sich im Laufe eines Tages verschiedene Inhalte anzeigen lassen.
  • Als Werbemedium kann die Stele besondere Angebote und Neuanschaffungen der Bibliothek besonders hervorheben. QR-Codes animieren den Besucher dazu, die Angebote der Bibliothek sofort auf dem Smartphone wahrzunehmen.

Das Öffnungszeitensystem

oeffnungszeitensystem_795_blog

Mit dem Öffnungszeitensystem von flipping ROCKS gehören Papierzettel am Eingang der Bibliothek der Vergangenheit an. Als digitales Leitsystem gibt das Öffnungszeitensystem die Öffnungszeiten aktuell und flexibel an. Es wird vom Kunden schnell wahrgenommen und kann jederzeit geändert und angepasst werden. Neben den aktuell gültigen Öffnungszeiten informiert es den Besucher jederzeit über bevorstehende Änderungen. Ein besonders benutzerfreundliches Back-End sorgt dafür, dass das Öffnungszeitensystem von jedem Mitarbeiter nach kürzester Einarbeitungszeit bequem bedienen und verwalten lässt. In der Bibliothek der Hochschule Furtwangen begrüßt das Öffnungszeitensystem in Form eines gut sichtbaren Displays die Besucher bereits am Eingang.

Peter Daub, Bibliotheksleiter der Hochschule Furtwangen, äußert sich über das Öffnungszeitensystem in seiner Bibliothek wie folgt:

Das Öffnungszeitensystem ist viel schneller als die Homepage zu bespielen. Endlich brauchen wir keine Zettel mehr. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern ist auch nachhaltig und es gehen keine Infos mehr verloren. Öffnungszeiten und Schließtage können jetzt einheitlich bearbeitet werden. Die Verwaltung ist schnell und einfach, der Einarbeitungsaufwand geradezu null, da das System im Grunde selbsterklärend ist. Vor allem bei mehreren Zweigstellen bietet das Öffnungszeitensystem die perfekte Lösung, mit der Infos schnell verfügbar sind und mit dem den Mitarbeitern endlich mehr Zeit bleibt, um sich beispielsweise um den Katalog zu kümmern.

Beschilderungen und Aufsteller

beschilderung_blog

Nicht nur neue Medien machen eine Bibliothek benutzerfreundlicher. Beschilderungen sorgen dafür, dass dem Besucher nichts entgeht. Die Beschilderungen, die flipping ROCKS für die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen kreiert hat, überzeugen nicht nur durch ihre Sichtbarkeit. Mit einer Prise Humor und einem frischen Design ziehen sie die Blicke der Bibliotheksbesucher auf sich und sorgen dafür, dass diese jederzeit ihren Weg finden. Dank der Schilder gehen auch eJournals und eBooks nun nicht mehr neben dem Präsenzbestand unter. Die für die Bibliothek entwickelte Beschilderung weist auf diese Medien hin und verlinkt sie per QR-Codes direkt mit dem Smartphone oder dem Tablet der Bibliotheksbenutzer. In der Bibliothek werden zusätzliche Services, die sonst gern ungenutzt bleiben, mit Schildern sichtbarer – so zum Beispiel beim „Rückgabefach“ der Bibliothek der Hochschule Furtwangen geschehen.

Die Bibliothek der Hochschule Furtwangen jedenfalls muss nun, wie Peter Daub beschreibt,

keine Arbeit mehr in irgendwelche Schilder stecken. Die peppigen Schilder sind enorm wichtig, um die Bibliothek und ihre Produkte zu bewerben und die Außenwirkung zu optimieren. Das ist essenziell! Ich muss bei Word nicht mehr irgendwelche Schriftgrößen einstellen und irgendeine Farbkopie an die Wand hängen, sondern erhalte hippe Beschilderungen und Werbeartikel, die professionell wirken.

Werbeartikel

bib-becher_blog

Mit den passenden Werbeartikeln bleibt die Bibliothek dem Benutzer auch dann im Gedächtnis, wenn er gerade nicht vor Ort ist. Mit ihnen bekommt der Nutzer kleine Info-Happen mit auf den Weg. Die Lösung für die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen wurde u.a. mit einem Coffee-to-Go-Becher und einem prickelnden Brause-Flyer komplettiert. Damit wird die Bibliothek zu einem Erlebnis, das sich nicht nur durch innovative Services abhebt, sondern mit allen Sinnen genießen lässt. Auch eine passende Postkarte findet nicht nur schnell ihren Weg in die Tasche der Benutzer, sondern ist auch praktisch, um auf kommende Termine und Events hinzuweisen.

Die Komplettlösung im Überblick

flippingrocks_Uebersicht_Bibliotheksloesung

Mit der Komplettlösung erhalten Bibliotheken eine Lösung, die alle Bereiche der Bibliotheksbenutzung und -präsentation abdeckt. Mit ihr wirbt die Bibliothek nicht einfach für sich und wird sichtbarer, sondern verbessert nachhaltig und dauerhaft ihre Services. Dabei können Lösungen maßgeschneidert entwickelt werden. Die Bibliotheken der Hochschule Furtwangen haben sich für eine Komplettlösung entschieden, die einerseits wirksame Werbemaßnahmen und moderne, miteinander vernetzte Medien beinhaltet, andererseits aber auch genau auf die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse dieser Bibliothek zugeschnitten ist. Die Benutzer der Bibliothek bleiben nicht nur ständig per App (1), Öffnungszeitensystem (3) und Info-Stele (2) gut informiert, sondern ihnen wird auch die Bedienung vor Ort erleichtert. So dient ihnen ein interaktiver Slider beispielsweise als Bedienhilfe für den papierlosen Bücherscanner.

Peter Daub bringt die Vorteile der Komplettlösung von flipping ROCKS wie folgt auf den Punkt:

Die Komplettlösung hat unseren Bibliotheksalltag verändert. Unsere Benutzer nehmen uns nun auf der gleichen Ebene wahr. Die Systeme sparen unheimlich viel Zeit ein und wir haben mit Technik und CI das outgesourced, was nicht in unsere fachlichen Kompetenzen fällt. Ich kann mich nun endlich auf die wichtigen Dinge in meiner Bibliothek konzentrieren! Durch die Vernetzung der Systeme sind die Informationen kohärent auf allen Geräten verfügbar. Hinzu kommt, dass keine Arbeit mehr auf Schilder und Aushänge entfällt. Die Außenwirkung der Bibliothek ist viel professioneller und die Mitarbeiter müssen nicht mehr unendlich viel Zeit in das Basteln von Aushängen mit Word investieren.

Die Komplettlösung für Bibliotheken umfasst:

  • die innovative Bibliotheks-App
  • moderne Informations- und Leitsysteme (Info-Stelen und Displays)
  • das praktische Öffnungszeitensystem
  • die wirkungsvolle Beschilderung
  • professionelle Aufsteller
  • effektvolle Werbeartikel.

Die Medien, angefangen bei der Bibliotheks-App über Stele bis hin zum Öffnungszeitensystem werden vom PC aus gesteuert (4) und zentral verwaltet. Ein einfacher Arbeitsplatz mit Computer und Internetzugang genügt, um alle Systeme zu verwalten.

Wenn auch Sie sich eine professionelle, wirksame und innovative Lösung für Ihre Bibliothek wünschen, sind Sie bei flipping ROCKS an der richtigen Stelle!