1. Die Einbindung in die eigene Website

Erklärvideos können das Ranking der Website in den Suchmaschinen massiv pushen, wenn sie auf der dort eingebunden werden. So kann man im Bereich der Unternehmensbeschreibung eine Unternehmenspräsentation in Form eines Erklärvideos einbinden oder im eigenen Blog per Erklärvideo präsentieren, wie sich die Produkte verwenden lassen.

Auch Aufbauanleitungen, Tipps und Tricks sind Content, der den Besucherstrom erhöht und für ein besseres Ranking sorgen kann. Wichtig bei der Einbindung des Erklärvideos in die Website ist, dass sie leicht auffindbar sind und an so prominenter Stelle stehen, dass sie auch schnell angeklickt werden. Mit den passenden Inhalten können Erklärvideos so zudem die Conversion Rate entscheidend erhöhen.

2. Erklärvideos in den Social-Media-Kanälen

Neben der eigenen Website bieten sich Social-Media-Kanäle perfekt für die Einbindung von Erklärvideos an. Der große Vorteil bei Facebook, YouTube und Co. ist, dass gute Erklärvideos hier nicht nur gern angeklickt werden, sondern auch gern geteilt werden und die Reichweite automatisch steigt. Ein kurzes, knackiges Erklärvideo wird hier nicht selten zum viralen Hit und erreicht traumhafte Reichweiten.

YouTube ist nicht umsonst bereits zur zweitgrößten Suchmaschine und zur am dritthäufigsten besuchten Seite (nach Google und Facebook) geworden.

3. Erklärvideos außerhalb des Internets nutzen

Videos erregen nicht nur im Internet die Aufmerksamkeit. Sie sind auch perfekt geeignet, um Produktpräsentationen aufzulockern oder auf Displays, beispielsweise an exponierten Stellen im stationären Handel oder auf dem Screen in S-Bahn, U-Bahn oder Bus, Aufmerksamkeit zu erregen. Sie ergänzen die vorhandenen Printmedien, wie Flyer, Produkt- oder Unternehmensbroschüren, um hochqualitativen und wirksamen Content.

Auch Schulungen lassen sich mit Erklärvideos wesentlich einprägsamer gestalten und wer seinen Stand auf der Messe, eine Tagung oder eine Konferenz, mit einem Erklärfilm aufpeppt, zieht schnell die Besucher in seinen Bann.

4. Der Einsatz von Erklärvideos im crossmedialen Marketing

Erklärvideos können nicht nur, wie bereits erörtert, auf der Website und in den Social-Media-Kanälen sowie offline als Ergänzung zu den gedruckten Medien für viel Aufmerksamkeit sorgen. Sie lassen sich durch nahezu alle Kanäle hindurch verwenden. So lassen sie sich außerdem im Newsletter einbinden, wo sie die Klickrate erheblich steigern können und damit die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Zielgruppe sich tatsächlich mit den Inhalten auseinandersetzt. Außerdem können Erklärvideos in eBooks eingebunden werden und stellen damit eine spannende Ergänzung zu Inhalten im Rahmen des e-Publishing oder des Tablet-Publishing dar.

Auch interessant

8 Einsatzmöglichkeiten von Erklärfilmen

Erklärvideos werden oft dafür verwendet, Produkte zu erklären. Doch die Einsatzmöglichkeiten für Erklärvideos sind schier unendlich und sie dienen noch viel mehr als der reinen Produktpräsentation. Wir haben ein paar der Einsatzmöglichkeiten für Erklärfilme hier für...

mehr lesen

13 überzeugende Gründe für Erklärfilme

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Wirkung von Erklärfilmen. Mit ihnen lässt sich nicht nur die Aufmerksamkeit der (potenziellen) Kunden erregen, sie eignen sich auch hervorragend dazu, Produkte und Dienstleistungen ansprechend zu präsentieren. Anstatt lange oder...

mehr lesen

Warum Sie ein Erklärvideo brauchen

Erklärvideos werden bei der Gestaltung von Websites als möglicher Content häufig gar nicht in Betracht gezogen – dabei gehören Videos zu den beliebtesten Inhalten und zu den am meisten abgerufenen Informationen im Internet. Sie bieten eine Reihe von Vorteilen, mit...

mehr lesen